Hier finden Sie uns

Heinz-Nixdorf-Gesamtschule
An den Lothewiesen 6-8
33100 Paderborn 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 5251 1549250+49 5251 1549250 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das Glück der Welt hören

Jugendliche besuchen die Ausstellung „Der Weltenlauscher“ von Erwin Grosche und erfahren dabei eine ganz andere Perspektive von der Welt.

 

Wir, Schülerinnen und Schüler aus dem sozialgenial-Kurs der Heinz-Nixdorf Gesamtschule, besuchten am 28.05.2021 gemeinsam mit unserer Lehrerinnen Frau Sacher-Grosche und Frau Himstedt-Keliny die Ausstellung „Der Weltenlauscher“ von Erwin Grosche. Sie wurde im Stadtmuseum Paderborn ausgestellt. Dabei wurden wir von dem Kabarettisten und Kleinkünstler Erwin Grosche persönlich geführt und in spannende Hintergrundinformationen zu seinen Ideen eingeweiht. Erwin Grosche wurde am 25. November in Anröchte/Kreis Soest geboren. Sein Vater war Bäcker und seine Mutter führte den Lebensmittelladen des kleinen Ortes. Nicht umsonst sind Kuchen und Torten immer Themen, die der Kleinkünstler in seinen Szenen beschreibt und als Bilder benutzt. Grosche besuchte das Gymnasium Theodorianum in Paderborn. Er folgte damit seinem Bruder Heiko, der in ihm auch die Liebe zum Theater und zur Kunst weckte.

 

Während des Ausstellungsbesuchs hat uns Erwin Grosche begleitet und jedes einzelne Werk gezeigt. Wir erfuhren so, was die Werke für ihn bedeuten und was die Geschichte hinter den einzelnen Stücken ist. Schon mit dem Namen der Ausstellung will er die Ausstellungsbesucher dazu aufrufen, die hektische und ernste Welt einen Moment lang auszuschalten und mit den Ohren die Wunder, die unsere Welt bietet, wahrzunehmen. Manche Erfindungen und Ausstellungsstücke mögen zwar abstrakt sein, doch viele Menschen bringen sie zum Schmunzeln und Lachen, und das ist es, was zählt. Diese Ausstellung regte uns dazu an, aufmerksamer durch unser Leben zu gehen. Und so konnten wir feststellen, dass man sich über die kleinen, alltäglichen Dinge im Leben freuen kann.

 

Für uns war die Ausstellung einzigartig, wobei wir zunächst doch etwas verwirrt waren. Denn erst wenn man den tieferen Sinn der ausgestellten Requisiten versteht, kann man auch die Aussage der ganzen Ausstellung verstehen. Das hier dargestellte Glück inspirierte uns zur Idee, Fotos von unseren glücklichen Momenten zu schießen und diese in einem Kalender festzuhalten. Ihr dürft gespannt sein!

 

Von Alina, Evelin und Jousef

 

zurück

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz-Nixdorf-Gesamtschule