Hier finden Sie uns

Heinz-Nixdorf-Gesamtschule
An den Lothewiesen 6-8
33100 Paderborn 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 5251 1549250+49 5251 1549250 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Schulinterne Lehrfortbildung

27. Oktober 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

am Donnerstag, den 29.10.2020 findet eine ganztägige Lehrerfortbildung statt, so dass Ihre Kinder an diesem Tag einen Studientag zu Hause haben.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

 

 

Der Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien

21. Oktober 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

die Schulgemeinschaft der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule hatte sich grundsätzlich schon auf das freiwillige Tragen eines MNS auch im Unterricht zum Schutz aller Beteiligten verständigt.

Nach den Herbstferien ist das Tragen eines MNS seitens des Schulministeriums nun wieder auch im Unterricht verpflichtend vorgeschrieben. Aufgrund der bisherigen Vereinbarungen ändert sich aber somit nicht viel bzgl. des Unterrichtsgeschehens an unserer Schule und der Unterricht wird weiterhin nach Stundenplan stattfinden.

Da wir zur Sicherheit die Räume häufig komplett durchlüften werden und die Pausen (auch bei schlechterem Wetter) auf den Schulhöfen stattfinden, müssen alle angemessen warm gekleidet sein.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

 

 

Erkrankung
Hier finden sie das Schaubild in mehreren Sprachen.
Erkrankung Kind Schaubild mehrsprachig.p[...]
PDF-Dokument [3.3 MB]

 

Maskentragen an der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule

14. September 2020

Liebe Eltern,

der Start ins neue Schuljahr ist geglückt. Die Heinz-Nixdorf-Gesamtschule ist in der glücklichen Lage, fast den gesamten Unterricht durchführen zu können.

Der Schulstart war mit der Pflicht verbunden, auch im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz (kurz: Maske) zu tragen. Am Sitzplatz entfällt die Pflicht seit dem 1. September. Für Begegnungsflächen (Flure, Schulhof, Bewegen im Klassenzimmer) besteht weiterhin Maskenpflicht. Siehe auch: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/
schulmail-archiv/archiv-2020/10092020-informationen-zum-schulbetrieb.

Die Schulpflegschaft und die Schulkonferenz haben die Argumente, die für oder gegen das Tragen einer Maske sprechen, intensiv diskutiert. Beide Gremien empfehlen als Ergebnis, die Maske auch im Unterricht freiwillig weiter zu tragen.

Selbstverständlich soll niemand, der sich gegen diese Empfehlung entscheidet, angegriffen oder ausgegrenzt werden. Gerade in dieser besonderen Zeit ist gegenseitiges Verständnis sehr wichtig.

Das Tragen der Masken ist ein deutliches Signal für ein verantwortungsvolles Miteinander: Ich schütze Dich - Du schützt mich. Dadurch soll Kindern aber auch Lehrern, die selbst zu einer Risikogruppe gehören oder die mit Personen in einem Haushalt leben, die zu einer Risikogruppe gehören, ein möglichst sorgenfreier Schulbesuch ermöglicht werden.

Insgesamt zeigt sich, dass durch das Tragen der Masken auch die Zahl der sonstigen Infektionen

wie z.B. Magen und Darmgrippe oder Erkältungsfälle deutlich sinkt. Das entlastet alle, weil die Schüler/innen seltener zu Hause bleiben müssen bzw. weniger Unterricht krankheitsbedingt ausfällt.

Mit der Empfehlung, die Masken weiter zu tragen, sollen alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um eine (Teil-)Schließung der Schule zu verhindern. Außerdem soll damit den Lehrkräften, die zu einer Risikogruppen gehören, die Möglichkeit geboten werden, weiter zu unterrichten. Ohne diese Lehrkräfte könnte es zu Unterrichtsausfällen kommen.

Daher empfehlen wir weiterhin eine Maske auch im Unterricht zu tragen. Auf freiwilliger Basis, in gegenseitigem Respekt und vor allem ohne Druck. Jede Maske hilft!

Wir alle hoffen, dass es in diesem Schuljahr nicht wieder zum Lernen auf Distanz kommt.

Bleiben Sie gesund!

 

Andrea Reck                         Anke Labuhn                                              Ethan Smith

Schulleiterin             Schulpflegschaftsvorsitzende                  Schülersprecher

 

Umsetzung des Masernschutzgesetzes an Schulen in NRW

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Land NRW gibt uns vor, den Masernimpfschutz zu kontrollieren. Schülerinnen und Schüler und an Schule tätige Lehrerinnen und Lehrer sowie dort weitere tätige sonstige Personen (kommunales Personal etc.), die am 01.01.1971 oder später geboren sind, müssen einen der folgenden Nachweise bzgl. des Masernschutzgesetzes erbringen: Eine Vorlage finden sie hier.

Nachweis durch Impfdokumentation (z.B. Impfausweis oder das Kinderuntersuchungsheft)

Bei bereits durchlaufener Masernerkrankung Nachweis durch ein ärztliches Zeugnis (Immunitätsnachweis) ist eine Impfung aufgrund medizinischer Gründe nicht möglich, erfolgt der Nachweis ebenfalls durch ein ärztliches Zeugnis (Nachweis einer Kontraindikation)

Bitte geben Sie Ihrem Kind bis zum 09.10.2020 eine entsprechende Impfdokumentation oder eine entsprechende ärztliche Bescheinigung mit in die Schule. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kontrollieren entsprechend die Unterlagen.

Schülerinnen und Schüler, die keinen Masernimpfschutz haben, müssen umgehend ihren Arzt zur Impfung aufsuchen.

 

Freundliche Grüße

Lars Schröder

Stellv. Schulleiter

Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf den Internetseite des Robert-Koch-Instituts und der Gesundheitsbehörden: |Link|

Das NRW-Gesundheitsministerium hat darüber hinaus ein Bürgertelefon zum Coronavirus unter der Nummer (0211) 9119 1001 geschaltet.

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Unter folgendem Link, gelangt ihr zum E-Mail Portal bei dem ihr euch mit eurem Benutzernamen und Passwort anmeldet:

 

https://webmail.lspb.de

 

Sollte es dabei Schwierigkeiten geben, kontaktiert bitte eure Klassenlehrer. Ihre Kontaktadressen findet ihr hier:

 

Kontaktdaten der Klassenlehrer

 

Viel Erfolg und bleibt gesund

 

i.A. Marco Bilke

Die Heinz-Nixdorf-Gesamtschule stellt sich vor!

Impressionen

 

 

 

 

 

 

Jobcoaching

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz-Nixdorf-Gesamtschule